Unternehmensstandort Schweiz vs. Deutschland: Steuern für Firmen im Vergleich

Die Schweiz gilt gemeinhin als Land mit vergleichsweise niedriger Steuerlast für Privatpersonen. Vor allem die kantonalen Unterschiede machen sich auf der Steuerrechnung bemerkbar. Zahlt man im Kanton Zug nur etwa 22 % an maximalen Einkommensteuersatz, sind es im Kanton Genf doppelt so viele Prozente. Allerdings sieht die Steuerprogression vor, dass die in manchen Kantonen hohen Einkommensteuersätze auch wirklich erst ab sehr hohen Einkommen erhoben werden. Selbst in Genf, wo sehr hohe Maximal-Steuersätze gelten, müsste eine Person mit 100’000 Franken steuerbarem Einkommen pro Jahr nur rund 19 % Steuern zahlen. In Deutschland wären es rund 33 %. 

Doch was gilt eigentlich für Unternehmen? Denn genau wie in Deutschland zahlen nicht nur Privatpersonen Steuern. Auch juristische Personen werden vom Staat zur Kasse gebeten. Werfen wir also mal einen Blick drauf. 

Unternehmenssteuern in Deutschland

Neben den auch für Privatpersonen geltenden Steuern (Einkommensteuer, Kapitalertragsteuer, Grunderwerbsteuer, Erbschafts- und Schenkungssteuer etc.) müssen sich Unternehmen in Deutschland mit folgenden Steuerarten auseinandersetzen:

  • Umsatzsteuer: 19 % (regulär) oder 7 % (ermäßigt)
  • Körperschaftsteuer: 15 %
  • Gewerbesteuer: 3,5 % × Hebesatz - durchschnittlich 15 % Gesamtbelastung)

Wichtig: Einzelfirmen (Einzelunternehmen) gelten nicht als juristische Personen, zahlen also keine Körperschaftssteuer. Gewerbesteuer ist hingegen dennoch zu entrichten. Eine Ausnahme bilden sogenannte Freiberufler (nicht “Freelancer”). Personen mit Freiberuflerstatus zahlen keine Gewerbesteuer, sondern nur Einkommensteuer.

Im Durchschnitt liegt die Gesamtbelastung für Unternehmen in Deutschland bei etwas weniger als 30 %.

Unternehmenssteuern in der Schweiz

In der Schweiz zahlen Kapitalgesellschaften (AG, KG, GmbH) Gewinn- und Kapitalsteuer. Personengesellschaften entrichten hingegen nur die Einkommensteuer (und ggfs. Vermögenssteuer wie alle Privatpersonen). Eine teilweise hohe “Gewerbesteuer” wie in Deutschland müssen Einzelfirmen also nicht fürchten.

  • Gewinnsteuer: durchschnittlich 14,7 % (abhängig vom Kanton)
  • Kapitalsteuer: 0.5‰ des steuerbaren Eigenkapitals
  • Umsatzsteuer: (ab 2024) 2,6 % (reduziert), 3,8 % (Sondersatz) oder 8,1 % (regulär)

Im Durchschnitt beträgt die Gesamtbelastung für Unternehmen in der Schweiz 13,49 % und damit deutlich weniger als in der Bundesrepublik Deutschland. 

Mehr Infos:

Alles Wichtige zur Umsatzsteuer für Schweizer Unternehmen
Gewinnsteuer Schweiz: alle Infos
Kapitalsteuer für Unternehmen in der Schweiz

Was gilt für “Freiberufler”?

Da es in der Schweiz keine klassische Gewerbesteuer gibt, von Freiberufler wie es sie in Deutschland gibt (z. B. Ärzte, Architekten, Künstler, Autoren) befreit sein könnten, macht auch ein Freiberuflerstatus keinen Sinn. Es wird also nur zwischen unselbstständiger und selbstständiger Arbeit unterschieden.

Freie Berufe gibt es dennoch: Ärzte, Architekten und Ingenieure (Beispiele für “freie Berufe”) haben aber keinen besonderen Steuerstatus, sondern genießen lediglich erleichterten Zugang zum Schweizer Arbeitsmarkt sowie Schweizer zu den betreffenden ausländischen Arbeitsmärkten.

Der Begriff “Freelancer” darf also nicht zwingend immer mit dem Begriff "Freiberufler" oder “Anhänger eines freien Berufs” gleichgesetzt werden. Vielmehr werden dadurch freie Mitarbeiter und Soloselbstständige beschrieben, die ihren Umsatz primär mit ihrer eigenen Leistung erwirtschaften.

Unsere Angebote

Geprüftes Fachwissen: Unser Autor Jasin Isik

Jasin Isik ist Schweiz-Experte und Geschäftsführer der SuisseKasse GmbH. In dieser Funktion berät er auch Auswanderwillige rund um die Themen Altersvorsorge, Vermögensplanung, Steuern und Beruf. 

Jasin Isik
Schweiz-Experte und Vorsorgeberater

Jasin-Isik-square
Über die Schweiz

Die Schweiz ist ein Land in Mitteleuropa, das sich im besonderen Maße durch seine Berge und Seen auszeichnet. Auch als Finanzmetropole ist die Schweiz bekannt. Hauptstadt des neutralen Staates mit rund 8,6 Millionen Bürgern ist Bern.

Vorwahl: +41
ISO-Code: CHE
Währung: Schweizer Franken
Bevölkerung: 8.856.270 (2023)
Amtssprachen: Deutsch, Französisch, Bündnerromanisch, Italienisch

Was beschreibt Deine Situation am besten?

Spezifische Informationen - speziell für Deine Lebenssituation aufbereitet

Ausbildung in der Schweiz
Azubi

Wir haben Dir sämtliche Infos zusammengestellt, die für Dich wichtig sind, wenn Du als Deutscher/r in der Schweiz eine Ausbildung machen möchtest.

Studieren in der Schweiz
Student

Wir haben Dir sämtliche Infos zusammengestellt, die für Dich wichtig sind, wenn Du als Deutsche/r ein Studium in der Schweiz planst.

Als Angestellter in die Schweiz
Angestellter

Ein großer Prozentsatz der Auswanderwilligen plant, in der Schweiz in einer Festanstellung zu arbeiten, um vom hohen Lohnniveau zu profitieren.

Als Selbstständiger in die Schweiz
Selbstständiger

Genau wie in Deutschland müssen sich Selbstständige auch in der Schweiz um viele Angelegenheiten eigenständig kümmern.

Als Rentner in die Schweiz
Rentner

Rentenanspruch, finanzielle Voraussetzungen etc.: Erfahre, was Du wissen musst, wenn Du als Rentner/in von Deutschland in die Schweiz ziehen willst.

Unsere weiteren Angebote auf einen Blick:

Gratis Newsletter

Melde Dich für unseren kostenlosen Newsletter an und bleibe stets auf dem Laufenden. Du gehst damit keinerlei Verpflichtung ein.

Kontakt

Suisse Finanz Sidebar Ad

Schreib uns, ruf an oder vereinbare einen Termin für eine 15-minütige Erstberatung am Telefon. Wir freuen uns auf Dich!

Klara-Marie Beringmeyer
SuisseKasse GmbH

Invalid Email
Invalid Number
Kostenlose Erstberatung

Versicherungen, Altersvorsorge, Immobilien und Jobs: Wir unterstützen Dich bei den wichtigsten Fragen. Die Erstberatung [15-Minuten-Call] ist immer kostenlos.

Montag - Freitag von 09:00 bis 17:30 Uhr
+41 (0) 800 450 550

Vertraulicher Umgang mit Ihren Daten:

Datenschutz-1-150x150

Zertifizierte Beratung mit Gütesiegel:

Cicero_certified_rgb-150x150

VBV-zertifizierte ExpertInnen:

vbv-logo-150x150
Erfahrungsberichte von Auswanderern

Expertenberatung für Auswanderer

Was sich in Deutschland über Jahre hinweg angesammelt hat, musst Du in der Schweiz in kürzester Zeit nachholen. Neben obligatorischen Versicherungen spielen auch optionale Losungen eine Rolle. Ganz wichtig: Der nachhaltige Blick auf die Altersvorsorge. Gerne unterstützen wir Dich. Unsere Berater:innen sind keiner speziellen Versicherungsgesellschaft unterstellt und beraten vollkommen unabhängig.

Versicherungsberatung
Steuern
Altersvorsorge
Immobilienservice
Personalvermittlung (med. Personal)
Fimengründung